Pferderecht oder Kleingartenrecht

Sucht man bei Google nach den beiden oben genannten Begriffen, so findet man alleine bei der Auswahl „Nur Seiten aus Deutschland“ für Pferderecht rund 80.000 und für Kleingartenrecht immerhin noch 13.800 Einträge.

Zugegeben, beide „Rechtsgebiete“ haben bestimmt ihre Besonderheiten und es gibt in beiden Bereichen zahlreiche Urteile. Aber beides bleibt nur eine Marketing-Strategie – eine besondere Fachanwaltsbezeichnung gibt es tatsächlich für keines der beiden Bereiche. Welche Fachanwaltsbezeichnungen es gibt, regelt § 1 FAO und zwar abschließend. Alles andere stellen vielleicht Tätigkeits – oder Interessenschwerpunkte da, eine besondere Ausbildung benötigt man dafür jedoch nicht.

Die Rückabwicklung des Kaufvertrages von einem kranken Pferd funktioniert rechtlich betrachtet auch nicht anderes als bei einem defekten Auto.

Geschrieben in Jura-Schlumpf| Tags: , , | 2 Kommentare

2 Kommentare bisher

RSS Feed abonnieren

  1. 18. September 2008 um 13:07 Uhr

    Billigflüge sagt :

    Also ich weiß nur, dass Tiere laut BGB keine Sachen sind und daher unter einem gesonderten Recht behandelt werden. Dass dort allerdings unterschiede zwischen einzelnen Gattungen gemacht wird ist mir nicht bekannt. Dennoch ist es nicht so verwerflich, wenn jemand, der sich mit diesem Rechtsgebiet befasst, bei google gefunden werden möchte und das auch von Menschen, die eben meinen es gäbe ein besonderes Pferderecht.

  2. 18. September 2008 um 15:17 Uhr

    Schlumpf sagt :

    § 90a BGB
    Tiere

    Tiere sind keine Sachen. Sie werden durch besondere Gesetze geschützt. Auf sie sind die für Sachen geltenden Vorschriften entsprechend anzuwenden, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist.

    Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

Kommentare sind deaktiviert.

Schlumpf's Tags

Kategorien

Archiv

Geocaching

Profile for SchlumpfsWelt

Credits

Dieser Blog wird betrieben mit Wordpress auf Webspace von All-Inkl.