Nach einem…

… Besuch im Industrie Hotel KP ging es die A40 entlang. Auf dieser netten Runde durch die GrĂŒnanlage der Bochumer Innenstand konnten wir einige nette Dosen finden.

Bildschirmfoto 2014-11-23 um 19.13.39

Anschließend haben wir auf dem Weg nach Hause noch mit Ulewu zwei kleine Dosen eingesammelt.

FĂŒr nĂ€chstes Wochenende haben wir uns mit Sammler2 und Ulewu zu einem Nachcache verabredet. Welcher es wird, werden wir dann berichten.

Geschrieben in Geocaching,NRW,Schlumpf's Welt | Tags: , , | Kommentare aus

Morgen…

… geht es mal wieder nach Bochum, um dort eine Familienrunde zu starten. Sammler2 hat sich da was ausgeguckt und Ulewu wird natĂŒrlich auch mit von der Partie sein.

Wir sind gespannt und werden berichten.

Geschrieben in Geocaching,NRW,Schlumpf's Welt | Tags: , , | Kommentare aus

Gestern nach…

… dem Besuch bei Decathlon noch spontan eine Cache-Runde in der alten Heimat bzw. dem Nachbarortsteil gemacht.

230914

Quelle : Geocaching.com

Danke fĂŒr die Begleitung an Sammler2 und Ulewu.

Geschrieben in Geocaching,NRW,Schlumpf's Welt | Tags: , , , | Kommentare aus

Ein ruhiges…


 Wochenende haben die Frau meines Lebensℱ und ich bisher verlebt und es wird wohl auch weiterhin ruhig bleiben :

am Freitag war die Frau in der alten Heimat und ich habe die Zeit genutzt, ein paar Kleinigkeiten abzuarbeiten, fĂŒr die ansonsten die Zeit oder die Lust fehlt. Am Samstag waren wir dann, nachdem das Pony vom Hufschmied behandelt wurde, unseren Wocheneinkauf erledigen und anschließend Mittagessen, was laut Herrn FireCrow zu spĂ€t war.

Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben in Schlumpf's Welt | Tags: , , , , | Kommentare aus

Gefunden im Web (in der eigenen Vergangenheit)

Johann Wolfgang von Goethe befand
sich in vornehmer Gesellschaft und
wurde vom Sohn der Gastgeber wie
folgt angesprochen:
„Hochverehrter Herr Geheimrat, auch
wenn Sie Deutschlands DichterfĂŒrst
sind, möchte ich Ihnen dennoch die
Wette anbieten, dass ich Ihnen zwei
Wörter sagen kann, aus denen selbst Sie
keinen Reim machen können.“
Goethe antwortete:
„Junger Mann, ich nehme diese Wette
gerne an, nennen Sie mir die zwei
Wörter.“
Der junge Mann antwortete:
„Die zwei Wörter sind HAUSTÜRKLINGEL
und MÄDCHENBUSEN.“
Nachdem Goethe sich einige Minuten
zurĂŒckgezogen hatte, lieferte als Beweis
dafĂŒr, dass er tatsĂ€chlich Deutschlands
DichterfĂŒrst sei, das folgende Gedicht:
Die HaustĂŒrklingel an der Wand, der
MĂ€dchenbusen in der Hand sind beides
Dinge wohlverwandt.
Denn, wenn man beide leis‘ berĂŒhrt,
man innen drinnen deutlich spĂŒrt, dass
unten draußen einer steht, der sehnsuchtsvoll
nach Einlass fleht.“

Geschrieben in aufgeschlumpft | Tags: , , | Kommentare aus

Ich arbeite…


 wirklich gerne in Bochum. Schließlich habe ich in dieser Stadt meine Kindheit und Jugend verbracht und zu guter Letzt auch studiert.

Aber wenn der VfL Bochum gegen Schalke spielt und die Fans genau dann am Hauptbahnhof ankommen, wenn ich gerade nach Hause fahren möchte, dann frage ich mich schon, ob Bochum immer so richtig ist – auch wenn ich mir dann immer sicher bin, dass es richtig ist.

Geschrieben in Schlumpf's Welt | Tags: , , , | Kommentare aus

Schlumpf's Tags

Kategorien

Archiv

Geocaching

Profile for SchlumpfsWelt

Credits

Dieser Blog wird betrieben mit Wordpress auf Webspace von All-Inkl.