Von Mücken und Elefanten

Oder : Bist du nicht willig….

Es gibt offensichtlich Menschen, die meinen, sie wären besonders clever.

Da bittet man sie, nachdem sie einen Schaden angemeldet haben, einem die entsprechenden Unterlagen zum Nachweis des Schadens zukommen zulassen und dann hört man von dem Schaden nichts mehr. Auch nicht von dem Geschädigten. Man könnte also irgendwie den Eindruck bekommen, dass da doch nichts gewesen ist. Wenn man böse wäre – sind wir ja nicht.

Nach fast genau vier Monaten meint man als Geschädigter dann mal einen Rechtsanwalt beauftragen zu müssen. Das wäre vielleicht sinnvoll gewesen, wenn der dann mal die entsprechenden Unterlagen mitgeschickt hätte. Aber nein, wir Schreiben so rein inhaltlich mal genau das Gleiche wie schon mal vor vier Monaten. Nur halt diesmal auf einem feschen Briefbogen mit Rechtsanwalt drauf.

Dumm nur, dass auch ein Anwaltsschreiben eher wenig bis gar nichts an der Beweislast ändert : der Schaden muss immer noch durch den Geschädigten bewiesen werden. Sagt jedenfalls das schlaue Buch.

Ich war mal so frei, den vorangegangen Schriftverkehr zu kopieren und meiner Antwort an den Herrn Rechtsanwalt beizufügen. Mal sehen, ob die Unterlagen dann jetzt wenigstens mal rüber kommen. Man soll die Hoffnung ja nie aufgeben, auch wenn ich doch sehr an dem Erfolg zweifle…

Geschrieben in Jura-Schlumpf| Tags: , , | Kommentare aus

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Kommentare sind deaktiviert.

Schlumpf's Tags

Kategorien

Archiv

Geocaching

Profile for SchlumpfsWelt

Credits

Dieser Blog wird betrieben mit Wordpress auf Webspace von All-Inkl.